Therapien

... die Sie auf Ihrem Weg unterstützen können!

Therapien

Medizinische Heilhypnose

Zum Einsatz kommt die medizinische Heilhypnose in folgenden Bereichen, z.B.:

Ängste/Phobien: 

  • Flugangst
  • Ängste vor Tod und Krankheiten
  • Zukunfts- und Versagensängste
  • depressive Verstimmungen
  • Spinnenangst (Arachnophobie)
  • Behandlungsangst beim Zahnarzt
  • Prüfungsangst bei Kindern
  • Konzentrationsschwäche

Auflösen von Familiendynamiken:

  • sich immer wiederholende, ähnelnde Krankheiten und Todesfälle
  • Übernahme von Charakter- und anderen persönlichen Eigenschaften desjenigen, mit welchem eine energetische „Verknüpfung“ besteht (manchmal auch mit längst verstorbenen Familienmitgliedern)
  • Festhalten an Gewohnheiten, die ein leichteres Leben erschweren
  • Angst vor Nähe und Distanz

Körperliches Unwohlsein:

  • Geschwächtes Immun- und Nervensystem
  • Schmerzen
  • Müdigkeit und Energiemangel
  • Rücken- und Nackenverspannungen

Begradigung der Wirbel und Beckenschiefstand sowie die daraus resultierenden unterschiedlichen Beinlängen. Diese Methode geschieht auf energetischer Basis.

Gewichtsreduzierung

Raucherentwöhnung


Wie ist der Ablauf einer Hypnose-Sitzung?

Nach einem gemeinsamen Vorgespräch, liegen Sie, nach meiner Hypnose-Einleitung, entspannt auf einer bequemen Liege oder einem Sessel, mit dem Gefühl, jederzeit aufstehen oder sich unterhalten zu können. Wichtig: Sollten Sie sich aus irgendeinem Grund während der Sitzung nicht wohlfühlen oder die Sitzung abbrechen wollen, haben sie JEDERZEIT die Möglichkeit, mir das mitzuteilen.

Nach dem „Aufwachen“ fühlen sich die Meisten erfrischt, ausgeruht, ruhig, gelassen und manchmal, wenn Schmerzen sie plagten, davon befreit.

Die „Akkus“ sind aufgeladen und sie spüren eine Steigerung der Lebensenergie und Lebensfreude. Sie können sich an alles, was gesprochen wurde, erinnern und es zum eigenen Wohle weiter im Alltag bei vollem Bewusstsein integrieren.

Auf besonderen Wunsch leite ich bei Patienten, wenn sie z.B. wegen zu großer Entfernung oder anderen Hinderungsgründen nicht die Möglichkeit haben, ihren Besuch bei mir mehrmals zu wiederholen, die Technik der Selbsthypnose an. Diese kann der Patient anschließend jederzeit, z.B. während eines Zahnarztbesuchs, selbständig durchführen.

Übrigens: Sie brauchen keine Befürchtungen zu hegen, während der Sitzung persönliche Dinge auszuplaudern.

Blüten-Essenzen nach Dr. Bach

Die nach Dr. Edward Bach entwickelte Blütentherapie beinhaltet 38 Blütenessenzen plus die Zusammenstellung der sogenannten „Notfall-Essenzen“. Obwohl diese Therapie sich im Laufe der Jahrzehnte weltweit auf mehrere hundert Blütenessenzen erweiterte, arbeite ich vorzugsweise mit den 38 herkömmlichen und bei Bedarf, ergänzt um die kalifornischen Blüten.

Blütenessenzen können bei seelischer Not, Ängsten und den daraus resultierenden körperlichen Beschwerden rasch Linderung verschaffen.

Bei Lebenskrisen, Pubertät und unvermeidlichen Veränderungen bzw. seelischen Entwicklungen, unterstützen und stärken sie die Psyche, was sich nach einer Weile in seelischem und körperlichem Wohlbefinden äußert.

Sie können bei Kindern die Konzentration und innere Ausgeglichenheit bei schulischem Stress fördern. Die damit verbundenen Zukunfts- und Versagensängste konnten sich in einzelnen Fällen in der Vergangenheit sogar auflösen.

Auch für Patienten im sogenannten „besten Alter“, die dem täglichen Spagat zwischen Karriere, Kindererziehung, Haushalt und dem Leben in einer Gemeinschaft bzw. Partnerschaft gerecht werden wollen, hilft es, die Anforderungen des Alltags zu bewältigen. Sie unterstützen und fördern Gelassenheit und innere Harmonie.

Ältere Patienten, die auf einen langen und ereignisreichen Lebensweg zurückschauen können, wo Seele und Körper gleichermaßen beansprucht wurden, fördern und unterstützen sie die innere Stärke und bringen, die im Laufe der Jahre untergrabene Heiterkeit, Leichtigkeit und Lebensfreude wieder hervor.

Auch Groll und Hass, hervorgerufen durch Personen oder Ereignisse werden leichter „ad acta“ gelegt.

Homöopathie

Die homöopathische Behandlung regt beim menschlichen Organismus die Selbstheilungskräfte an. Sie hilft die Herausforderungen und Krisen des Lebens seelisch und körperlich zu meistern.

Gängige Mittel, wie zum Beispiel Urtica (Brennessel) können bei Neurodermitis (Schuppenflechte), die in der heutigen Zeit auch oft durch Umweltgifte entstehen, Linderung verschaffen. Bei Schlaflosigkeit, nach z.B. Kaffeegenuss oder Völlerei, wird gerne Coffea eingesetzt. Dies natürlich in entsprechenden, individuell ausgesuchten Potenzen. Dabei ist die Ursache stets zu erforschen.

Das größere Ziel einer homöopathischen Behandlung ist jedoch, das Konstitutionsmittel des Patienten zu finden, das mit einem einzigen Mittel die verschiedenen Ebenen des Körpers und der Psyche reguliert. In der heutigen, schnelllebigen Zeit gibt die Homöopathie dem Patienten besonders schnelle Hilfe z.b. bei stressbedingten, nervlichen Belastungen.

H.V. Müller, ein Homöopath, fand heraus, dass die Farbwahl und Farbvorlieben zur Similimumfindung in der Homöopathie die intensive und zeitaufwändige Suche verkürzt.

Bei Kindern wirkt die Homöopathie sehr gut und bewirkt, dass chronische Verlaufsformen vermieden werden.

Auch in der Tiermedizin wird sie immer häufiger, besonders bei Pferden erfolgreich angewandt.

Matrix-Energiebehandlung

Aktivierung von Heilcodes mittels mental erzeugten Energiewellen.

Stellen Sie sich vor, Ihr Gehirn ist ein Computer: Es empfiehlt sich, von Zeit zu Zeit die Festplatte zu defragmentieren und somit alte, nicht mehr brauchbare Dateien zu löschen.

Fast jeder Mensch trägt störende Muster im ANS (autonomen Nervensystem), die sein Leben in vielen Bereichen blockieren können.

Das Gehirn bzw. die Seele vergisst nichts! Leider auch das tägliche Leben belastende Ereignisse aus der Vergangenheit, über welche die Seele längst hinausgewachsen ist, bzw. sich weiterentwickelt hat. Diese Ereignisse, sogenannter „Seelenmüll“, stellen permanent im aktuellen Leben eine kontinuierliche und subtile Behinderung dar. Sei es, dass der Mensch seine Vitalität, Neugier, Begeisterungsfähigkeit oder im schlimmsten Fall sogar die Lebensfreude verliert.

Phobien, Angst- und Panikattacken, mangelnde Begeisterungsfähigkeit für Neues gehören zu den Themen, die ihn daran hindern, sein geistiges und körperliches Potential zu leben.

Wir sind alle Kinder unserer Eltern und die wiederum Kinder unserer Großeltern usw. Unser aller Familienbande reichen bis in die prähistorische Zeit zurück. Alle angesammelten Erfahrungen der Menschen, die in der Vergangenheit lebten, lassen uns heute davon profitieren. Leider gehören hierzu auch Flüche, Verwünschungen und nicht mehr zeitgemäße Gelübde.

Mit Hilfe von energetischen Wellen, die durch diese besondere Methode aufgebaut werden, können überflüssige Informationen auf emotionaler Basis umprogrammiert werden und wenn nötig, sogar gelöscht werden. Mit anderen Worten: Sie nutzen das angesammelte Wissen von den Vorfahren, ohne die seelischen Traumata und hieraus entstandenen überholten Glaubenssätze auf Ihrer „Festplatte“ als immer schwerer werdender Ballast durch das Leben zu schleppen.

Während unseres Lebens sind wir permanent Einflüssen und Suggestionen von außen (Familie, Lehrer, Freunde etc.) ausgesetzt. Während der Identitätsfindungsphase findet teilweise eine starke Prägung durch unsere Umwelt statt. Hemmende Einflüsse trägt der Betreffende sein Leben lang und ist dadurch nicht in der Lage, seine Begabungen zu aktivieren.

Mit Hilfe einer besonderen Technik wird zuerst geprüft, ob der Patient überhaupt dazu bereit ist, Veränderungen in seinem Leben vorzunehmen.

Hier einige Beispiele für mögliche Themen dieser Technik:

ZEITREISEN: Diese ermöglichen, prägende Ereignisse des Lebens zu erkennen und die damit verbundenen energetischen, hemmenden Verbindungen zu löschen.

VERBINDUNG ZU PARALLELUNIVERSEN HERSTELLEN: Hier können das Leben erleichternde Informationen aus dem Paralleluniversum abgerufen und in Ihre Matrix (Lebensprogramm) integriert werden. Nach der „Defragmentierung“ der energetischen Festplatte können körperliche und seelische Talente, Potentiale in die Matrix integriert werden. Der Mensch überwindet Blockaden und gibt seinen hemmenden Grenzen mehr Raum.

DAS TOR ZU DEN STERNEN (Möglichkeiten) ÖFFNEN: So, wie man einem Computer ein neues Programm auf die Festplatte speichert, kann durch diese Methode das „Fenster der Möglichkeiten“, der Zugang zu Informationen und Begabungen, geöffnet werden, die sich wie hinter einem Vorhang verborgen hielten.

Aus der Hirnforschung ist bekannt, dass z.B. der bildhafte Durchgang durch eine Türe, das Überwinden eines mentalen Hindernisses in der Phantasie der Theta-Wellen stimuliert werden kann. Theta-Wellen werden mit Superlearning und unbegrenzter Kreativität in Verbindung gebracht.

RÜCKHOLEN VON SEELENANTEILEN: Dieses Thema ist aus dem Schamanismus bekannt. Seelenanteile können durch Schreck/Schock, Traumen und schreckliche Ereignisse verlorengehen. Jeder verarbeitet diverse Ereignisse anders. Bei manchen Menschen ist es so, dass sie sich kaum an traumatische Erlebnisse erinnern können oder sie gar völlig ausblenden. Wie ein sogenannter „Filmriss“ bestehen keinerlei Erinnerungen mehr daran. Nicht jeder ist sich seiner Sensibilität bewusst. Jeder Mensch verfügt über Seelenanteile, die sich zu seinem Schutz aus seinem Energiefeld ablösen können und sich in einer Art „Zwischenlager“ stapeln. Nach Lebensjahrzehnten fehlen dem Menschen immer mehr Seelenanteile. Er fühlt sich mit einem unerklärlichen Gefühl nicht „ganz“, unvollkommen und manchmal „innerlich“ leer. Dazu gehört auch das Gefühl des „gebrochen“ Seins. Daraus resultiert oft eine unerklärliche körperliche und mentale Erschöpfung, da wertvolle Lebensenergie über diese „Löcher“ verlorengeht.

Besonders bei erlittenen Kränkungen oder dramatischen Ereignissen wie z.B. Todesfälle lösen sich Seelenanteile. Das erklärt, warum dem Patienten, je älter er wird, schlechte Nachrichten, Kränkungen und Beleidigungen vollkommen von ihm abprallen und er einen lethargischen Eindruck vermittelt. Diese Begebenheiten setzen sich im Körper oft in Form von krankhaften Prozessen um.

Die Regulierung wirkt energetisch auf die DNS des Menschen.

Quantenheilung

Die Quantenheilung habe ich nach Dr. Frank Kinslow erlernt.

Er führt aus: "Quantenheilung arbeitet mit sanfter Berührung und versetzt das vegetative Nervensystem spontan und sofort in den Zustand in dem tiefe Heilprozesse stattfinden können.

Das Gehirn reorganisiert alles was nicht optimal funktioniert. Es stellen sich beim Behandelten sowie auch beim Behandler ein unmittelbares, lang anhaltendes Wohlgefühl. Es fließt leicht nach außen und bereichert jegliche menschliche Unternehmung.

Die Gedanken des Behandlers werden angehalten und dieser Raum zwischen den Gedanken überträgt sich auf den Behandelten. Während einer Behandlung kann ich dem Patienten zeigen, wie er sich selbstständig in den Zustand des Wohlgefühls versetzen kann. Die ganze Schöpfung befindet sich in Ihrem Bewusstsein!

Es beginnt mit der Frage: "Woher kommt mein nächster Gedanke?""

Stimmfrequenz-Analyse

„Oh, Du hörst Dich aber gar nicht gut an!“ Diesen Satz haben Sie sicher schon einmal während eines Gesprächs vernommen. An einem Tag, an welchem Sie sich nicht gut fühlten. Man kann allein bei der Begrüßung an der Stimme des Gegenübers erkennen, wie es ihm geht. Aus der Stimmanalyse angezeigte Disharmonien können durch eine, für den Patienten individuell erstellte Klang-CD, harmonisiert werden.

Eine von mir durchgeführte Stimmanalyse funktioniert folgendermaßen:

Der Patient zählt von 1 bis z.B. 40 in ein Headset/Mikrofon, in der Lautstärke, Sprache und Dialekt, wie er „Zuhause“ sprechen würde. Je nach Geschwindigkeit des Sprechens muss das bis zu dreimal wiederholt werden. Seine Stimme wird in dieser Zeit zehnmal durch das Computerprogramm (Fourier-Transformation) in ein sogenanntes Rauschen zerlegt. Dieses Rauschen wird dann wieder zusammengefügt und in einem Diagramm dargestellt.

Jetzt sehe ich, wo nach den zehn Auswertungen die Frequenzen im Körper zu hoch bzw. zu niedrig sind. Da die Frequenzen Tönen entsprechen, können sie Farben zugeordnet werden und gleichzeitig auch Molekulargewichten entsprechen, können körperliche, geistige und seelische Probleme sowie deren Ursachen erkannt und behoben werden. Zu hohe Frequenzen werden gehemmt, zu niedrige Frequenzen werden gefördert.

Der hemmende Ton wird nach Vorbild der Isopathie „Aequalia aequalibus curentur“ (= Gleiches möge mit Gleichem geheilt werden) vorgegeben und eingesetzt. Es ist gleichzusetzen wie das Konstitutionsmittel in der Homöopathie. Dieser Ton wird als ca. 12 Minuten anhaltender Dauerton gegeben. Er kommt für ca. 6 Sekunden und geht dann für 3 Sekunden weg. In diesen 3 Sekunden „vergisst“ das Gehirn (laut Gehirnwellenforschung) den Ton und nimmt ihn dann neu wieder auf. So kommt es, wie beim Benutzen einer Luftpumpe, immer wieder zu einem neuen Impuls. Auch hier beträgt die Dauer ca. 12 Minuten.

Zusätzlich wird bei beiden Tönen eine sogenannte Schwebefrequenz zugefügt. Das lässt sich wie folgt erklären: Zwischen dem linken und dem rechten Ohr zum Anhören seiner individuellen CD werden ca. acht Hertz Unterschied gegeben. Sie versetzen somit den Klienten in einen Alphazustand oder auch als Hemi-Sync-Tec bzw. Heilhypnose bezeichnet!

Der Klient sollte sich seine individuelle CD über einen Zeitraum von drei Monaten täglich einmal anhören. Der beste Zeitpunkt ist abends im Bett, die meisten Klienten schlafen bei diesen Tönen ein, während die Therapie trotzdem wirkt. Die Ohren machen auch im Schlaf nicht „dicht“ (den Seinen gab´s der Herr im Schlaf / Bibeltext). Nach dem Stimmgabelprinzip reagiert der Patient mit seinen körpereigenen Selbstheilungskräften!


Hier ein Artikel über meine Zusammenarbeit mit Heinz-Udo Vitz

Wie kann ich Sie unterstützen?